Fat Studies

Ein Glossar

Fat Studies beschäftigen sich mit hohem Körpergewicht, ohne es auf die Wahrnehmung als Gesundheitsgefahr zu reduzieren. Sie fokussieren auf den gesellschaftlichen Umgang mit ‚Übergewicht‘ als Ordnungs- und Herrschaftskategorie und analysieren, wie dicke Körper normiert und pathologisiert werden. International bereits weit entwickelt, sind die Fat Studies im deutschsprachigen Raum noch kaum bekannt. Die multidisziplinären und internationalen Beiträger:innen des Glossars präsentieren erstmals eine breite Palette zentraler Begriffe dieser jungen Disziplin: von A wie Aktivismus über I wie Intersektionalität bis Z wie Zucker.

Autoren: Anja Herrmann / Tae Jun Kim / Evangelia Kindinger / Nina Mackert / Lotte Rose / Friedrich Schorb / Eva Tolasch / Paula-Irene Villa (Hg.) 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veröffentlicht in Allgemein.